Wir sind nun eigenständig!

Wir haben uns als Bremer Tiertafel e.V.eigenständig gemacht

- und sind unter www. bremertiertafel.de zu finden.

 

 

Pressemitteilung der ehemaligen Tiertafel-Ausgabestellen Bremen, Düsseldorf, Fulda, Herten, Kiel, München, Rhein-Erft und Würzburg (vom 15.4.2014)

Tiertafel-Ausgabestellen jetzt eigenständig

Acht ehemalige Ausgabestellen der Tiertafel Deutschland e.V. haben sich von dem Verein mit Sitz im brandenburgischen Rathenow getrennt. Die Teams vor Ort haben eigenständige Vereine gegründet, um ihre erfolgreiche Arbeit für Mensch und Tier fortsetzen zu können. Es handelt sich um die Bremer Tiertafel, Tiertafel Düsseldorf, Tiertafel Fulda, Tiertafel Herten, Tiertafel Kiel, Tiertafel München, Tiertafel Rhein-Erft und Tiertafel Würzburg. Die neu gegründeten Vereine gewährleisten, dass zweckgebundene Spenden dort ankommen, wo die Spender sie verwendet wissen wollen: In den jeweiligen Städten und Regionen. Alle acht Vereine arbeiten rein ehrenamtlich, vereinsunabhängige Mittelkontrollen gewährleisten die nötige Transparenz. Wer die Tiertafeln unterstützen und gezielt in seinem Umfeld mithelfen möchte, dass auch sozial schwache Mitbürger ihre geliebten Haustiere artgerecht ernähren können, kann das hier tun:

Bremer Tiertafel e.V. i.Gr. – Kontakt: Annette Moltzen, info@bremertiertafel.de

TierTafel Fulda e.V. – Kontakt: Tanja Weber, info@tiertafelfulda.de

Tiertafel Düsseldorf e.V. i.Gr. – Kontakt: Wolfgang Lemke, info@tiertafeldüsseldorf.de

Tiertafel Herten e.V. – Kontakt: Nicole Meichle, info@tiertafelherten.de

TierTafel Kiel e.V. i.Gr. – Kontakt: Iris Westhowe, tiertafelkiel@tiertafelkiel.de

Tiertafel München e.V. – Kontakt: Andrea de Mello, info@tiertafelmuenchen.de

Tiertafel RheinErft e.V. i.Gr. – Kontakt: Dagmar Oetken, info@tiertafelrheinerft.de

TierTafel Würzburg e.V. – Kontakt: Gisela Schmidt, info@tiertafel-wuerzburg.de

Alle acht Tiertafeln geben kostenlos artgerechtes Futter und Tierzubehör an sozial schwache Mitbürger ab. Wer diese Hilfe in Anspruch nehmen möchte, muss seine Bedürftigkeit mittels Renten- oder Hartz-IV-Bescheid, Verdienstbescheinigung o. Ä. nachweisen. Durch ihre Unterstützung wollen
die Tiertafeln verhindern, dass Tiere im Tierheim landen oder gar ausgesetzt werden, weil ihre Besitzer nicht mehr ausreichend für sie sorgen können.
Alle acht Vereine finanzieren sich ausschließlich über Spenden und sind von den jeweiligen Finanzämtern als gemeinnützig anerkannt.